Aktion Demenz

mehr unter www.aktion-demenz.at

 

bei der Jahreshauptversammlung des Vereins Lebensraum Bregenz im Mai 2017 berichtet Obfrau Elisabeth Schäfer über die Aktion Demenz      zum Vortrag

 

im Februar 2016 referiertenThomas Monitzer, DGKP, Validationsanwender und
Dr.in Lisa Kräutler, Polizeiabteilung der BH Bregenz zum Thema

Autofahren im Alter bei gesundheitlicher Einschränkung und Demenz

Informationen für Angehörige und Betroffene   → hier...

 

im April 2012 referierte Erich Schützendorf in Lustenau zum Thema.

Ich möchte ganz normal alt und dement werden dürfen 

zum Vortrag      Erich Schützendorf

 

Man geht davon aus, dass allein in Europa bereits über 5 Millionen Menschen von einer demenziellen Veränderung betroffen sind. Davon leben über 100 000 in Österreich. In Vorarlberg sind dies annähernd 6.000 Menschen. Wenn wir davon ausgehen, dass damit ebenso viele Familien in Vorarlberg betroffen sind, dann kennen wir wohl alle zumindest eine Familie, die mit dem Thema „Demenz“ den Alltag bestreitet.

Es ist Fakt, dass Demenzerkrankungen mit zunehmendem Alter ansteigen: Sind in der Altersgruppe der 70 bis 74jährigen etwa 3 % davon betroffen, so sind es bei den 80 bis 84jährigen bereits 13 % und bei den über 90jährigen sogar schon über 34 %. Damit sind in dieser Altersgruppe 2/3 NICHT von Demenz betroffen, dass dies auch erwähnt sei.

Es ist abzusehen, dass durch den hohen Anteil an älteren Mitmenschen in unserer Gesellschaft und die stetig steigende Lebenserwartung die demenziellen Veränderungen in der Bevölkerung weiter stark zunehmen.

 

Vorarlbergweit wird inzwischen in über 20 Modellgemeinden die Aktion Demenz durchgeführt. Bregenz war eine der ersten Modellgemeinden und beauftragte den Lebensraum mit der Projektkoordination. Auf Landesebene wird die Aktion von der Connexia koordiniert.

 

Im Mittelpunkt der „Aktion Demenz“ steht die Vision, dass in Vorarlberg Menschen mit Demenz am öffentlichen und sozialen Leben ungehindert teilhaben können. Dafür sind einerseits Bewusstseinsbildung und andererseits Angebote für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen erforderlich.

 

Die Projektgruppe Bregenz besteht aus folgenden Mitgliedern: Seniorenstadträtin Elisabeth Mathis, Amt der Landeshauptstadt: Monika Meyer,  pro menteV: Dr. Ingrid Fend, Seniorenrat: Kurt Mattweber, Krankenpflegeverein: DGKP Kurt Blum, VertreterInnen beider Heimbetreiber: St. Anna, Benevit, Caritas Seniorenarbeit: Susanne Jenewein; Lebensraum Bregenz: GF Peter Weiskopf, Dr. Josef Bachmann

 

Kontakt:

Lebensraum Bregenz
Clemens-Holzmeister-Gasse 2
6900 Bregenz
T 05574/52700
lebensraum
@lebensraum-bregenz.at

 

Öffnungszeiten:

Mo - Do 9.00 - 16.00 Uhr
Freitag 9.00 - 12.00 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung

Sommeröffnungszeiten:
Während der Schulferien Mitte Juli- Mitte September:
Montag - Donnerstag 9.00-13.00 Uhr

Freitag 9.00-12.00 Uhr

 

 

Copyright © 2009 - Lebensraum Bregenz